Lieber länger langsam

Keine Höchstleistungen. Es kommt auf die Regelmäßigkeit an.

Es gilt das Prinzip: "Langsam aber lange". Eine halbe Stunde Spaziergang bringt mehr als zehn Minuten joggen. Überhaupt sollten wir nicht auf Leistung schauen, es kommt vielmehr darauf an, dass uns die Bewegung gut tut und Spaß macht!

Das einfachste Mittel, um zu kontrollieren, dass wir uns nicht überanstrengen, ist die Atmung: eine Unterhaltung muss immer möglich sein!

Wenn Sie Bewegung in Ihr Leben bringen wollen, machen Sie Termine mit sich selbst. „Wann nehme ich mir was vor zu tun?“. Notieren Sie sich Ihre geplanten Bewegungseinheiten auf kleinen Merkzettel und bringen diese gut sichtbar am Badspiegel oder der Pinwand in der Küche an - oder noch besser: diese Termin gehören in den Terminkalender .

 

Aber wichtig: Jeder sollte sich selbst nach seinen individuellen Möglichkeiten und Vorsätzen Ziele setzen. Bleiben Sie realistisch und seien Sie nicht zu streng mit sich selbst. Niemand ist perfekt! Aber jeder neue Tag biete eine neue Chance, sein Ziel in die Tat umzusetzen.